Die 1970er Jahre

Wer sich noch an die 70er erinnert, der hat mit Sicherheit einige große Ereignisse im Kopf. Doch dieses Jahrzehnt war nicht nur von einem welthistorischen Ausmaß.

Es war auch ein Zeitalter, in dem die Grundlagen für unsere moderne Zeit in kultureller, technischer und politischer Hinsicht gelegt wurden.

Musikalisch waren diese Jahre vor allem eines: ein Hit! Auch beim Design, der Mode und den kleinen und feinen Gimmicks des Alltags waren die 70er einfach unvergesslich.

Das sollte man auf keinen Fall vergessen: Das alles geschah in den 70ern

Richard Nixon gewinnt die US-Wahl zur Präsidentschaft erdrutschartig, nur um kurz darauf wegen dem Watergate-Skandal zurücktreten zu müssen.

Willy Brand begeht den berühmten Kniefall von Warschau, und der Vietnam-Krieg wird endlich beendet. Gerade letzteres war ein wichtiges Ereignis, denn die gesamte Hippie-Kultur der 60er und 70er gründete sich auf dem Protest gegen diesen Krieg.

Der NATO-Doppelbeschluss sorgte zum Ende des Jahrzehnts dafür, dass die eigentlich schon fast ausgestorbene Protestbewegung ein Revival erlebte. Die Menschen traten in Europa vereint gegen die Stationierung von Atom-Waffen an, konnten das Ergebnis aber letztlich nicht verhindern.

Gleichzeitig gelten die 70er auch als die Geburtsstunde der Frauenbewegung, der Anti-Atomkraft-Bewegung und der internationalen Friedensbewegung. Es hat sich also aus politischer Sicht so einiges getan in diesem Jahrzehnt.

Der Protest macht nicht nur auf der Straße auf sich aufmerksam

Das dieses Zeitalter vorwiegend vom Protest gegen das Establishment geprägt war, liegt auf der Hand. Das merkte man auch in der Musik. Im Vergleich zu Deep Purple, oder den Rolling Stones gaben sich die Beatles der 60er schon fast wie brave Buben.

Mehr Bass, mehr Leidenschaft und natürlich auch mehr Sex waren die Zeichen der Zeit in Kunst und Kultur. Marvin Gaye und David Bowie, und viele andere Stars begründeten ihren heutigen Weltruhm in dieser Zeit und versorgten die Menschen mit unvergesslichen Ohrwürmern.

Regisseure und Schauspieler machten politisches Kino und Filme wie Apokalypse Now, oder Taxi Driver machten Hollywood zu einem der wichtigsten Zentren für die Anti-Kriegs-Propaganda. Übrigens auch zwei in Europa und Deutschland sehr beliebte Stars hatten in dieser Zeit ihre ersten Erfolge vorzuweisen.

Bud Spencer und Terence Hill prügelten sich in den bekannten Klassikern aus dieser Zeit in liebenswürdiger Art und Weise für die Gerechtigkeit durch die Welt. Noch heute sind die beiden bei jungen und älteren Fans sehr beliebt.

Im Fernsehen sorgten Serien wie “Unsere kleine Farm” und “Quincy” dafür, dass Zuschauer auf der ganzen Welt der nächsten Folge mit Spannung entgegenfieberten. Kurzum: Die 70er waren in der Musik und im Film ein sehr spannendes Jahrzehnt!

Technik die begeistert und bis heute hält

Kennen Sie noch Marken wie Bauknecht, Blaupunkt oder die Bestellwaren von Quelle? Das waren die Marken in den 70ern im Bereich der Haushaltsgeräte. Quelle sorgte dafür, dass so gut wie jeder Haushalt in Westdeutschland eine eigene Waschmaschine hatte und war führend darin, auch noch den passenden Trockner dazu mitzuliefern.

Waschmaschinen, Gefrierschränke und viele weitere Küchengeräte gab es exklusiv, und bei Wunsch auch mit bequemer Ratenzahlung bei dem Versandhändler aus dem mittelfränkischen Fürth. Quelle gibt es heute nicht mehr, ebenso wie viele andere bekannte Marken aus dieser Zeit. Eines aber hat überlebt!

Der PC ist eine Erfindung aus dieser Zeit. Firmen wie Apple und Microsoft wurden, teilweise in Garagen, in den 70ern gegründet und waren damals noch weit davon entfernt zu den größten Unternehmen der Welt gezählt zu werden. Damals war höchstens Experten bewusst, welche Möglichkeiten die Vernetzung von Rechenleistung bringen würde.

Das Internet steckte noch in den Kinderschuhen und war ein gut bewachtes Geheimprojekt des amerikanischen Militärs. Was sich damals noch wie Science Fiction anhörte, ist heute aber teilweise schon die gegebene Realität.

Die 70er waren in technischer Hinsicht das Zeitalter, in dem die Grundlagen für die moderne Welt von heute gelegt wurden.

Was uns erinnert, was uns bewegt

Noch heute sind die 70er in unserem Leben präsent. Das Design der damaligen Zeit war gezeichnet von den Ideen einer gemeinsamen, nachhaltigen und auf die Bedürfnisse des Menschen und der Natur ausgerichteten Welt.

Viele der Ideen von damals können erst heute abschließend, und teilweise sehr erfolgreich, umgesetzt werden. Das nachhaltige Haus, das Smart-Home, die kleinen praktischen Dinge für den Alltag, die wir heute verwenden, hatten ihren Ursprung in der Kultur eben dieser Zeit.

Manche Dinge haben aber auch gar nicht überlebt. Das Tastentelefon gehört da definitiv dazu, genauso wie der kantige Ford Fiesta mit den eckigen großen Scheinwerfern an der Front. Der Bravo-Starschnitt gehört fast auch in diese Kategorie, auch wenn das Magazin noch heute ab und an die Frisurgeheimnisse der Stars verrät.

Erinnern Sie sich noch an die Araber-Sahnetorte? Alleine der Name wäre heute aus ethischen Gründen undenkbar, aber damals war diese Leckerei sehr beliebt und wurde gerne zum Kaffee ausgegeben.

Die beliebte Milchtüte wurde durch die praktischen Tetra-Paks abgelöst und letztlich gehören auch die Asterix Americana Kaugummis heute leider der Vergangenheit an. Es gibt einfach viele schöne Kindheitserinnerungen an Produkte und Ideen, die man sich heute einfach nicht mehr wiederholen kann. Oder doch?

Alte Dinge neu erwerben

Retro ist heute der neue Trend. Oft sind es sogar die Produkte aus der vergangenen Zeit, von denen wir eigentlich dachten, dass sie gar nicht mehr erhältlich wären, die den kleinen Unterschied ausmachen können.

Das reicht von Dingen des Alltags, wie Lampen und Sofas. Geht aber auch über weitere Produkte, die es eben nur damals gab, aber die es eben heute auch wieder gibt. Das Retro-Design wird immer beliebter und gerade die 70er Jahre bieten reichlich Gelegenheit, um seine eigene Liebe zum Design noch einmal neu zu entdecken.

Der Begriff Design umfasst dabei natürlich nicht nur die Inneneinrichtung der eigenen vier Wände, sondern erstreckt sich ebenso auf die Kleidung. Kleider, Anzüge und andere Wäsche mit dem Design der 70er ist der neue Trend.

Auch, wenn die Zeiten ja eigentlich schon lange vorbei sind. Dass sie wieder einmal auf so große Resonanz stoßen sagt eigentlich nur aus, dass die Mode und der Stil dieser Zeit eigentlich zeitlos waren und es immer bleiben werden.